Irlands Gärten

Entdecken Sie Gartenbaukunst der Extraklasse in diesen neun wunderschönen Gärten in Irland

Mount Stewart Gardens, Grafschaft Down

1. Mount Stewart Gardens, Grafschaft Down 

An den Ufern von Strangford Lough in der Grafschaft Down empfangen die Mount Stewart Gardens Gartenliebhaber aus aller Welt. Die Gärtnerin, Journalistin und Gartendesignerin Fionnuala Fallon beschrieb diese Gärten einst als „eine außergewöhnliche Mischung aus Erhabenheit, Exzentrizität und einer Laune“. In einem fast subtropischen Mikroklima erwarten Sie ausgeklügelte Designs, exotische Pflanzen und italienische Einflüsse. Bewundern Sie die Steindinosaurier auf der wundersamen Dodo Terrace, bevor Sie dem gewundenen Pfad vom Herrenhaus zum See folgen. Der Abschnitt des Gartens hier trägt den Namen Tir na nÓg, das Land der ewigen Jugend!

Powerscourt, Grafschaft Wicklow

2. Powerscourt Gardens, Grafschaft Wicklow 

Verzierte Rasenterrassen, wunderschöne Springbrunnen, ein mit Blumen übersäter ummauerter Garten und Panoramaaussichten über die Grafschaft Wicklow machen Powerscourt zu einer einzigartigen Ruheoase vor den Toren Dublins. Neben beeindruckender Gartenbaukunst bietet Powerscourt zudem eine Bühne für Kulturveranstaltungen. Beim Open-Air-Theater im Sommer werden zum Beispiel Stücke von Shakespeare und Jane Austen aufgeführt. Powerscourt liegt in einem wunderschönen bewaldeten Tal, in dem Sie zu Füßen der Wicklow Mountains Irlands größten Wasserfall bewundern können, und wurde kürzlich vom National Geographic zum drittbesten Garten der Welt gekürt.

Botanischer Garten, Belfast

3. Botanischer Garten, Belfast

Die Gärten und das prächtige, gusseiserne Palmenhaus sind eine Hommage an das viktorianische Belfast. Sie wurden im 19. Jahrhundert von Sir Charles Lanyon – der auch Teile der Queen’s University gestaltete – entworfen und vom Dubliner Richard Turner gebaut.

Diese Oase der Natur im Herzen der Stadt beheimatet eine Vielzahl an Pflanzen und Bäumen, unter anderem Geranien, Fuchsien, Begonien und eine Hagenbuche, die in den 1880er Jahren gepflanzt wurde. Auch wenn die gesamte Anlage fasziniert, das unbestrittene Highlight ist das Tropical-Ravine-Haus, in dem Bananen, Zimt und Orchideen gedeihen.

Hinweis: Das Tropical-Ravine-Haus im Botanischen Garten wird seine Pforten nach Renovierungsarbeiten voraussichtlich Anfang 2017 wieder öffnen. 

Altamont Gardens, Grafschaft Carlow

4. Altamont Gardens, Grafschaft Carlow

Dieser wunderbare Landgarten mit einer ganz eigenen, wundervollen Atmosphäre liegt in Irlands historischem Osten, umgeben von den wogenden Hügeln der Grafschaft Carlow. Er ist besonders aufgrund der Sammlung von seltenen Schneeglöckchen berühmt. Spazieren Sie gemütlich unter den schattenspendenden uralten Buchen der Nun‘s-Walk-Allee entlang, erkunden Sie den wunderbaren ummauerten Garten und folgen Sie dem gewundenen Pfad, vorbei an duftenden Rosen, gepflegten Rasenflächen und einem Ziersee mit Wasserlilien. Seltene Rhododendren, exotische Bäume und uralte Eichen gedeihen in friedlichen Wäldern, die bis hinunter zum Ufer des mit Lachsen gefüllten Flusses Slaney reichen.

Kylemore Abbey, Grafschaft Galway

5. Kylemore Abbey, Grafschaft Galway

Der 2,4 Hektar große ummauerte viktorianische Garten von Kylemore Abbey ist der Stolz des ganzen Landes und umgeben von wunderbaren sommergrünen Wäldern. Die Anlage liegt im Herzen des wilden Connemara und ist die größte ihrer Art auf der irischen Insel. Neben zahllosen wunderschönen Blumenbeeten hat Kylemore einen ergiebigen Gemüsegarten zu bieten. Zudem liegt dieser einmalige Garten inmitten von 400 Hektar an wunderschönen Landschaften, die zum Anwesen gehören. Um Kylemore genauer kennenzulernen, nehmen Sie an einer der verschiedenen Führungen durch das historische Anwesen teil und genießen Sie fantastische Aussichten auf die Berge und die Abtei, die Gärten und die umliegenden Landschaften.

Glenarm Castle Gardens, Grafschaft Antrim

6. Glenarm Castle Gardens, Grafschaft Antrim 

Dieser Garten wurde als eine Reihe von miteinander verbundenen „Räumen“ angelegt. Neben Obst-, Blumen- und Kräutergärten erwarten Sie hier ein schöner Gemüsegarten, formale Wasserkanäle, Teiche, Wasserfälle und Springbrunnen sowie ein moderner, spiralförmiger Hügel. Zudem findet sich hier, was Fionnuala Fallon beschreibt als „den vermutlich am besten gepflegten Rasen auf der gesamten Insel“. Anfang Juli finden hier die Highland Games statt, eine Feier der keltischen Kultur, mit Disziplinen wie Tanzen und Hammerwerfen!

Nationaler Botanischer Garten, Dublin

7. Nationaler Botanischer Garten, Glasnevin, Dublin

Der bei den Einheimischen „Bots“ genannte Garten wurde im Jahr 1795 von Mitgliedern der Royal Society in Dublin gegründet. Er ist das Zentrum von Irlands Gartenbaugeschichte – und das aus gutem Grund! Dieses Wunderland aus mit Blumen überquellenden Randbeeten, schmiedeeisernen Gewächshäusern und Pfaden durch friedliche Wälder liegt nur 5 km von der Stadt  Dublin entfernt. Folgen Sie dem River Tolka durch die Gärten bis zum Palm House, wo es sich der Philosoph Ludwig Wittgenstein einst gerne gemütlich machte, um zu schreiben. Ein Ort, der einen der größten Denker des 20. Jahrhundert faszinierte, ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Rowallane Garden, Grafschaft Down

8. Rowallane Garden, Grafschaft Down

In der malerischen Grafschaft Down finden Sie den historischen ummauerten Garten von Rowallane, der bereits in den 1860er Jahren angelegt wurde. Im Frühling erwartet Sie hier ein spektakuläres Farbenfeuerwerk aus bunten Blumen, während im Herbst die Rot- und Gelbtöne der Blätter dominieren, die im sanften Wind von den Bäumen fallen und den Boden wie ein Mosaik bedecken. Zu den weiteren bemerkenswerten Höhepunkten gehören ein natürlicher Steingarten und der nahe Wald, der – wie auch die Gartenanlage selbst – vom National Trust verwaltet wird und ein Paradies für Wildtiere und Naturliebhaber gleichermaßen ist.

Mount Usher Gardens, Grafschaft Wicklow

9. Mount Usher Gardens, Grafschaft Wicklow

Mount Usher Gardens wurde vom BBC Gardener’s World Magazine bereits zweimal zum lohnenswertesten Garten in Irland gewählt und verzaubert und verwundert gleichermaßen. Mount Usher liegt im Herzen der  Grafschaft Wicklow und wurde in den 1860er Jahren von William Robinson gegründet. Inspiriert von Shakespeares Zeile „die Kunst an sich ist Natur“, kreierte Robinson ein ungezwungenes Gartenerlebnis, geprägt durch eine Mischung aus einheimischen und tropischen Pflanzen. Das Ergebnis? Ein traumhafter Garten, der einfach ein  wenig wild ist … Besuchen Sie nach einer kleinen Wanderung das nahe Avoca Café, einer der kulinarischen Höhepunkte Irlands.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s