Das historische Herz Erkunden Sie mittelalterliche Festungen, Destillerien und steinzeitliche Jagdgründe.

Erkunden Sie eine Siedlung auf ehemaligem Sumpfland, wo ein Heiliger lebte und starb. Bestaunen Sie Mitgiften, die weit über das hinausgehen, was wir heutzutage kennen. Entdecken Sie die Extravaganz eines unglaublich reichen Mannes und lernen Sie eine wunderbare Burg kennen, die für gerade mal 50 Pfund den Besitzer wechselte.

Das ist das historisch Herz: die Grafschaften Offaly, Laois, Kildare, Tipperary, Limerick, Carlow und Kilkenny. Hier wurden bedeutende Bündnisse aus Liebe ebenso wie aus Eigennutz geschlossen, Bündnisse, die heute noch das Land und die Traditionen prägen.

Entdecken Sie übernatürliche Geschichten von Höllenhunden und verborgenen Schätzen. Bewundern Sie uralte Dolmen, wandeln Sie durch mittelalterliche Burgen und erfahren Sie, wie fortschrittlich die Jäger der Vorgeschichte bereits waren.

Das ist Irlands historischer Osten! Wandeln Sie durch 5.000 Jahre Geschichte.

<span id="castletown">Castletown House</span>
Castletown House

Das erste und größte im palladianischen Baustil errichtete Herrenhaus in Irland bietet mit den beiden extravaganten Flügeln einen wahrhaft grandiosen Anblick. Das Anwesen ist ideal für einen Spaziergang entlang des malerischen Flüsschens und durch die weiten Parklandschaften.

Man erzählte sich, dass Conolly sage und schreibe 240 Pferde brauchte, um seine Halbjahresmiete von Dublin nach Castletown zu bringen.

TURTLE BUNBURY, SCHRIFTSTELLER UND HISTORIKER

Es wurde von einem äußerst interessanten Mann errichtet. Sein Name war William Conolly. Dank zwielichtiger Geschäfte während des Jacobinisches Krieges in Irland (1688-1691) hatte er ein enormes Vermögen angehäuft. Zum Zeitpunkt seines Todes war Conolly einer der reichsten Männer der Insel und besaß unglaubliche 400 Hektar Land. Das entspricht 75.625 Fußballfeldern. Und im Herzen dieser Ländereien? Castletown House.

Mehr entdecken

<span id="clonmacnoise">Clonmacnoise</span>
Clonmacnoise

Als sich St. Ciaran und Diarmait mac Cerbaill im 6. Jahrhundert am Ufer des River Shannon begegneten, ahnten sie nicht, dass sich dieser Ort, Clonmacnoise, zu einem der führenden Religions- und Bildungszentren in Europa entwickeln würde.

Wie fast alle Klostersiedlungen wurde auch Clonmacnoise mehrfach von Eindringlingen, wie z.B. den Wikingern, ausgeplündert.

Leider lebte Ciaran nicht lang genug, um die Kathedrale, die Kirchen, Rundtürme und Kreuze dieses spirituellen Ortes mit eigenen Augen zu sehen.

Mehr entdecken

<span id="rock-of-cashel">Rock of Cashel</span>
Rock of Cashel

Der Rock of Cashel thront auf einem hoch aufragenden Felsen, der von keinem Geringeren als dem Teufel hochpersönlich dort abgelegt worden sein soll. Er spielt eine bedeutende Rolle in der Geschichte Irlands. Bauten aus verschiedenen Jahrhunderten des Mittelalters einschließlich des Turms, der gotischen Kathedrale und der Burg prägen diesen faszinierenden Ort.

Von weitem bietet der Rock of Cashel einen faszinierenden Anblick – ein ungewöhnlicher Kalksteinhügel, der je nach Tageszeit in einem anderen Schimmer erscheint.

ROUGH GUIDES

Hier trugen sich blutige Massaker zu und Heilige bekehrten Könige zum Christentum. Heiliger Ort, mittelalterliches Meisterwerk und fortwährendes Kultobjekt: Dies ist kein gewöhnlicher Felsen.

Mehr entdecken

<span id="kilkenny-castle">Kilkenny Castle</span>
Kilkenny Castle

Es war ein historischer Tag im Jahr 1967, als James Arthur Butler, 6. Marquis von Ormonde, den Schlüssel zu Kilkenny Castle überreichte. Schließlich war die Burg seit 1391 der Sitz seiner Familie. Er verkaufte das baufällige Gebäude für gerade mal 50 Pfund an die Einwohner Kilkennys.

Kilkenny verdankt seinen Charme den wunderschön restaurierten Gebäuden und malerischen Gassen, die das zauberhafte Kilkenny Castle umgeben.

THE NEW YORK TIMES

Die glücklichen neuen Besitzer bedankten sich, indem sie die normannische Burg in ein Kulturzentrum verwandelten. Heute finden hier Klassikkonzerte, Ausstellungen und vieles mehr statt.

Mehr entdecken

<span id="rock-of-dunamase">Rock of Dunamase</span>
Rock of Dunamase

Der Rock of Dunamase, eine imposante Landzunge mit einer malerischen Burgruine, war einst ein christlichen Rückzugsort, ein Angriffsziel der Wikinger und ein anglonormannischen Stützpunkt. Als Hochzeitsgeschenk ist er jedoch am besten bekannt …

Die Legende will es, dass hier ein Schatz verborgen liegt. Allerdings wird dieser vom Höllenhund mit seinem riesigen, feuerspeienden Maul bewacht.

MAL ROGERS, SCHRIFTSTELLER

Als Teil einer riesigen Mitgift erhielt der normannische Lord Strongbow dieses Schloss als Geschenk, als er 1172 Aoife Rua, die Tochter des Königs von Leinster, ehelichte. Der atemberaubenden Ausblick heute unterscheidet sich kaum von dem, was Aoife einst sah, als sie ihren Blick vor eintausend Jahren zum ersten Mal über ihr Anwesen schweifen ließ.

Mehr entdecken

Festivals
Festivals

Fakt: Irlands historischer Osten definiert sich über seine Geschichte – 5.000 Jahre davon. Und in dieser historischen Region versteht man es, Feste zu feiern. In allen Grafschaften von Irlands historischem Osten werden bei zahllosen Festivals Kunst, Oper, Comedy, Essen, Musik und vieles mehr zelebriert.

Mehr von Irlands historischem Osten entdecken

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s