Das historische Herz

Erkunden Sie mittelalterliche Festungen, Destillerien und steinzeitliche Jagdgründe.

Essen, Schlafen, Erleben

GUT FÜR
  • TRANSPORT HUBS

    Dublin Airport (Flughafen) | Heuston Station (Bahnhof) | Connolly Station (Bahnhof) | Busáras | Dublin Port (Hafen) | Waterford Airport (Flughafen) | Shannon Airport (Flughafen) | Rosslare Harbour (Hafen) | Cork Harbour (Hafen)

Erkunden Sie eine Siedlung auf ehemaligem Sumpfland, wo ein Heiliger lebte und starb. Bestaunen Sie Mitgiften, die weit über das hinausgehen, was wir heutzutage kennen. Entdecken Sie die Extravaganz eines unglaublich reichen Mannes und lernen Sie eine wunderbare Burg kennen, die für gerade mal 50 Pfund den Besitzer wechselte.

Das ist das historisch Herz: die Grafschaften Offaly, Laois, Kildare, Tipperary, Limerick, Carlow und Kilkenny. Hier wurden bedeutende Bündnisse aus Liebe ebenso wie aus Eigennutz geschlossen, Bündnisse, die heute noch das Land und die Traditionen prägen.

Entdecken Sie übernatürliche Geschichten von Höllenhunden und verborgenen Schätzen. Bewundern Sie uralte Dolmen, wandeln Sie durch mittelalterliche Burgen und erfahren Sie, wie fortschrittlich die Jäger der Vorgeschichte bereits waren.

Das ist Irlands historischer Osten! Wandeln Sie durch 5.000 Jahre Geschichte.

<span id="castletown">Castletown House</span>
Castletown House

Das erste und größte im palladianischen Baustil errichtete Herrenhaus in Irland bietet mit den beiden extravaganten Flügeln einen wahrhaft grandiosen Anblick. Das Anwesen ist ideal für einen Spaziergang entlang des malerischen Flüsschens und durch die weiten Parklandschaften.

Man erzählte sich, dass Conolly sage und schreibe 240 Pferde brauchte, um seine Halbjahresmiete von Dublin nach Castletown zu bringen.

TURTLE BUNBURY, SCHRIFTSTELLER UND HISTORIKER

Es wurde von einem äußerst interessanten Mann errichtet. Sein Name war William Conolly. Dank zwielichtiger Geschäfte während des Jacobinisches Krieges in Irland (1688-1691) hatte er ein enormes Vermögen angehäuft. Zum Zeitpunkt seines Todes war Conolly einer der reichsten Männer der Insel und besaß unglaubliche 400 Hektar Land. Das entspricht 75.625 Fußballfeldern. Und im Herzen dieser Ländereien? Castletown House.

Mehr entdecken

Tullamore D.E.W. Visitor Centre, Grafschaft Offaly

Am Ufer des Grand Canal in der Grafschaft Offaly steht ein Lagerhaus aus dem 19. Jahrhundert. Es ist die Heimat des Whiskeys Tullamore D.E.W, der nach seinem Gründer Daniel E. Williams benannt wurde. Auf Kenner wartet eine Verkostungstour, während Neulinge alles über die Geschichte des Whiskeys in Irland erfahren können.

Lough Boora, Grafschaft Offaly

Das Leben in der Mittelsteinzeit war einfach: jagen, essen, schlafen, und wieder von vorn. So war es wohl auch am Lough Boora Bog, wo Steinbeilklingen, eine Axt und Pfeilspitzen von Jägern entdeckt wurden, ebenso wie eine Moorleiche aus der Eisenzeit inklusive Stichwunde.

Birr Castle, Grafschaft Offaly

Umgeben von den grünen Gärten von Birr Castle sehnte sich William Parsons danach, den sternenübersäten Himmel über sich zu verstehen. Sein eindrucksvolles Leviathan-Teleskop ist heute noch im Schloss zu besichtigen und ein bleibendes Zeugnis seiner Leidenschaft für die Astronomie.

<span id="clonmacnoise">Clonmacnoise</span>
Clonmacnoise

Als sich St. Ciaran und Diarmait mac Cerbaill im 6. Jahrhundert am Ufer des River Shannon begegneten, ahnten sie nicht, dass sich dieser Ort, Clonmacnoise, zu einem der führenden Religions- und Bildungszentren in Europa entwickeln würde.

Wie fast alle Klostersiedlungen wurde auch Clonmacnoise mehrfach von Eindringlingen, wie z.B. den Wikingern, ausgeplündert.

Leider lebte Ciaran nicht lang genug, um die Kathedrale, die Kirchen, Rundtürme und Kreuze dieses spirituellen Ortes mit eigenen Augen zu sehen.

Mehr entdecken

Roscrea, Grafschaft Tipperary

Romanische Türbögen, Burgen aus dem 13. Jahrhundert und die Ruinen der Klosteranlage von St. Cronan: Roscrea hat reichlich Geschichte zu bieten. Daher wurde dieses hübsche Marktstädtchen auch zum Nationalerbe ernannt.

Holycross Abbey, Grafschaft Tipperary

In dieser Abtei aus dem 12. Jahrhundert wurde einst eine Kreuzreliquie aufbewahrt. Das machte sie zur beliebtesten Pilgerstätte in Irland und Gläubige aus ganz Europa kamen in Scharen, um das Kloster, das„flüsternde Gewölbe“ und die Steinmetzarbeiten zu bewundern.

Lough Gur, Grafschaft Limerick

Wenn Sie Ihren Blick über das stille Wasser des Lough Gur hinauf zum Knockadoon Hill schweifen lassen, werden Sie verstehen, warum sich bereits in der Neusteinzeit Menschen hier ansiedelten. Heute vereinen sich Geschichte, Natur und Wissenschaft im Heritage Park.

<span id="rock-of-cashel">Rock of Cashel</span>
Rock of Cashel

Der Rock of Cashel thront auf einem hoch aufragenden Felsen, der von keinem Geringeren als dem Teufel hochpersönlich dort abgelegt worden sein soll. Er spielt eine bedeutende Rolle in der Geschichte Irlands. Bauten aus verschiedenen Jahrhunderten des Mittelalters einschließlich des Turms, der gotischen Kathedrale und der Burg prägen diesen faszinierenden Ort.

Von weitem bietet der Rock of Cashel einen faszinierenden Anblick – ein ungewöhnlicher Kalksteinhügel, der je nach Tageszeit in einem anderen Schimmer erscheint.

ROUGH GUIDES

Hier trugen sich blutige Massaker zu und Heilige bekehrten Könige zum Christentum. Heiliger Ort, mittelalterliches Meisterwerk und fortwährendes Kultobjekt: Dies ist kein gewöhnlicher Felsen.

PLANEN SIE IHREN BESUCH AM ROCK OF CASHEL

Mehr entdecken

Ballyhoura Mountains, Grafschaft Limerick

In Ballyhoura erwarten Sie atemberaubende Burgen, uralte Monumente und religiöse Reliquien im Überfluss. Naturpfade schlängeln sich durch die bewaldeten Bergregionen, wo bereits Waffen von Kriegern aus der Bronzezeit gefunden wurden.

Cahir Castle, Grafschaft Tipperary

Cahir ist schlicht überwältigend. Dieser zu Verteidigungszwecken errichtete Koloss thront imposant über dem River Suir und scheint geradezu aus dem Felsen herauszuwachsen. Die Burg war bereits Schauplatz von Belagerungen, Bombardierungen und sogar einem Mordfall.

The Galty (Galtee) Mountains

Die Galty Mountains, die sich über die Grafschaften Tipperary und Limerick erstrecken, sind ein wahres Wanderparadies. Galtymore ist der höchste Gipfel dieser Bergkette, die auch Lough Diheen umfasst. Es heißt, dieser See wird von einer wilden Schlange bewacht, die einst von St. Patrick hierher verbannt wurde.

<span id="kilkenny-castle">Kilkenny Castle</span>
Kilkenny Castle

Es war ein historischer Tag im Jahr 1967, als James Arthur Butler, 6. Marquis von Ormonde, den Schlüssel zu Kilkenny Castle überreichte. Schließlich war die Burg seit 1391 der Sitz seiner Familie. Er verkaufte das baufällige Gebäude für gerade mal 50 Pfund an die Einwohner Kilkennys.

Kilkenny verdankt seinen Charme den wunderschön restaurierten Gebäuden und malerischen Gassen, die das zauberhafte Kilkenny Castle umgeben.

THE NEW YORK TIMES

Die glücklichen neuen Besitzer bedankten sich, indem sie die normannische Burg in ein Kulturzentrum verwandelten. Heute finden hier Klassikkonzerte, Ausstellungen und vieles mehr statt.

Mehr entdecken

Jerpoint Abbey, Grafschaft Kilkenny

Der kunstvoll verzierte Säulengang ist eines der Highlights der 1158 gegründeten Jerpoint Abbey. Im Besucherzentrum erfahren Sie mehr über den Alltag der Zisterziensermönche, die in der Abtei lebten.

St. Canice’s Cathedral, Grafschaft Kilkenny

Die unter dem Spitznamen Sacré-Coeur von Kilkenny bekannte St. Canice’s Cathedral ist ein wahres gotisches Juwel. In der Kathedrale mit dem 30 Meter hohen Rundturm treibt angeblich der Geist von Dame Alice de Kyteler, die vor 750 Jahren der Hexerei bezichtigt wurde, sein Unwesen. Erheben Sie im nahegelegenen Kyteler’s Inn Ihr Glas auf Alice.

Altamont Gardens, Grafschaft Carlow

Die im Robinson-Stil gestalteten Altamont Gardens in Carlow sind eine Oase der Ruhe. Wandeln Sie am See entlang und erkunden Sie 16 Hektar mit Formschnitteiben, Rosen und Rhododendren, bis Sie schließlich zum „Ice Age Glen“ gelangen, einem wunderschönen Spazierweg am Fluss.

<span id="rock-of-dunamase">Rock of Dunamase</span>
Rock of Dunamase

Der Rock of Dunamase, eine imposante Landzunge mit einer malerischen Burgruine, war einst ein christlichen Rückzugsort, ein Angriffsziel der Wikinger und ein anglonormannischen Stützpunkt. Als Hochzeitsgeschenk ist er jedoch am besten bekannt …

Die Legende will es, dass hier ein Schatz verborgen liegt. Allerdings wird dieser vom Höllenhund mit seinem riesigen, feuerspeienden Maul bewacht.

MAL ROGERS, SCHRIFTSTELLER

Als Teil einer riesigen Mitgift erhielt der normannische Lord Strongbow dieses Schloss als Geschenk, als er 1172 Aoife Rua, die Tochter des Königs von Leinster, ehelichte. Der atemberaubenden Ausblick heute unterscheidet sich kaum von dem, was Aoife einst sah, als sie ihren Blick vor eintausend Jahren zum ersten Mal über ihr Anwesen schweifen ließ.

Mehr entdecken

Emo Court, Grafschaft Laois

Der Aufstand von 1798 und der Unabhängigkeitskrieg spielten eine bedeutende Rolle in der Geschichte des heute so friedlich anmutenden Emo Court. Die Earls gehören schon lange der Vergangenheit an, aber ihr Vermächtnis ist noch immer in diesem prächtigen Anwesen zu bestaunen.

Irish National Stud, Grafschaft Kildare

Das irische Nationalgestüt in der Grafschaft Kildare ist das Zentrum des Pferderennsports in Irland und hat schon siegreiche Pferde für britische Könige ausgebildet. Erkunden Sie die Japanischen Gärten oder das Museum und erfahren Sie mehr über die ungewöhnlichen Zuchtstrategien.

Lullymore Heritage Park, Grafschaft Kildare

Als sein Orden vor über drei Jahrhunderten überfallend wurde, war der Mönch Thomas Foran der einzige Überlebende. Heute befindet sich an eben diesem Ort ein Freilichtmuseum und Freizeitpark, der die Besucher mit Jahrtausende überspannenden Attraktionen begeistert. Und auch St. Patrick spielt hier eine wichtige Rolle: Er gründete das ursprüngliche Kloster hier.

Festivals
Festivals

Fakt: Irlands historischer Osten definiert sich über seine Geschichte – 5.000 Jahre davon. Und in dieser historischen Region versteht man es, Feste zu feiern. In allen Grafschaften von Irlands historischem Osten werden bei zahllosen Festivals Kunst, Oper, Comedy, Essen, Musik und vieles mehr zelebriert.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s